Konzerte & Festivals

Bereits ein Jahr nach dem legendären „The Blue Danube Festival“ mit mehr als 8.000 Besuchern holte Robert Wagner die „Sex Machine“ und Soul-Ikone James Brown zu zwei Konzerten nach München. In den kommenden Jahren bis 1992 entwickelte sich  Robert Wagner Entertainment zu einem der führenden örtlichen Veranstalter im ostbayerischen Raum.

 

Es folgten nicht nur weitere Blues- und Rockkonzerte Konzerte mit internationalen Künstlern (u.a. Little Richard, Miles Davis, Jerry Lee Lewis, Santana, Champion Jack Dupree), sondern auch höchst erfolgreiche Pop- und Schlagerkonzerte mit Stars wie Chris de Burgh, Eros Ramazzotti, Herbert Grönemeyer, Udo Jürgens, Joan Baez, Gianna Nannini, Rainhard Fendrich und die Erste Allgemeine Verunsicherung.

Auch den Musical-, Kabarett- und Volksmusikbereich deckte Robert Wagner Entertainment mit „Evita“, „Der Watzmann ruft“, Willy Astor, Gerhard Polt sowie „Die Kastelruther Spatzen“ und dem „Musikantenstadl“ ab.

 

Zwischen 1994 und 2002 – parallel zur Promotion des „Grossen Chinesischen Staatscircus“ – veranstaltete Robert Wagner Entertainment zusammen mit Bayerns erfolgreichstem privaten Radiosender „Antenne Bayern“ die populären „Antenne Bayern Sommerfestivals“, bei denen auf großen Open-Air-Bühnen bis zu 10 verschiedene nationale und internationale Musiker auftraten und die bis zu 30.000 Besucher anlockten.